Wege zu
innovativer und
professioneller
Dienstleistungsarbeit
dienstleistung als kunst

Gute Dienstleistung - Eine Kunst!


Wie man Dienstleistungen professionell und innovativ gestalten kann

Tagung vom 30. Juni – 01. Juli 2011
Kulturzentrum Messestadt München

Wie kann Dienstleistungsarbeit professioneller werden? Wie lässt sich ein „Bündnis“ zwischen Kunden und Dienstleistern jenseits der Klischees vom Kunden als „König“ oder als „Knecht“ etablieren, in dem sich beide auf Augenhöhe begegnen und Kundenanliegen wirklich verstanden werden?

Diese Fragen standen im Mittelpunkt des Verbundvorhabens „Dienstleistung als Kunst (KunDien)“. Unternehmen, Wissenschaftler/innen und Künstler/innen entwickelten gemeinsam innovative Wege zur Verbesserung der Servicequalität.

Davon profitieren alle: - Zufriedene Kunden fühlen sich in guten Händen
- Dienstleister gehen souverän mit ihren beruflichen Anforderungen um
- Langfristige Kundenbindung sichert ökonomischen Erfolg
- Individuelle Prozesse erhöhen die Wertschätzung von Dienstleistung

„Dienstleistung als Kunst“ zeigt, wie der dialogische Prozess mit Kunden gelingt und wie die erforderlichen Kompetenzen für „Dienstleistungs-Künstler/innen“ erworben werden können.

Die Teilnahme an der Tagung ist kostenlos - die in der Einladung genannte
Anmeldefrist entfällt.

 

Tagungsprogramm:

Donnerstag 30. Juni 2011:

Was bedeutet es, Dienstleistung als eine Kunst zu verstehen?


11:00 - 11:30

Begrüßung und Problemaufriss

Claudia Munz (GAB München)


11:30 - 13:00

Das Projekt "Dienstleistung als Kunst" und seine Hintergründe

Jost Wagner (GAB München)
Dr. habil Hans Pongratz (LMU München)
Prof. Dr. Michael Brater (Alanus Hochschule)


13:00 - 13:30
Künstlerische Intervention

Sandra Freygarten (Alanus Hochschule)
Thomas Egelkamp (Alanus Hochschule)


13:30 - 14:30
 
Mittagimbiss



14:30 - 15:00 

Das Leitbild "Dienstleistungskünstler/in"
Claudia Munz (GAB München)


15:00 - 16:00


Resonanz aus  Praxis und Politik

Helga Weiß (dm drogeriemarkt)
Josef Bäuml (Deutsche Telekom)
Karin Maisch (Schmitz Werke)
Rembert Rauchbach (Friedrich-Rittelmeyer-Haus)
Klaus Zühlke-Robinet (PT im DLR)



16:00 - 16:30

Kaffepause



16:30 - 18:00

Austausch in Arbeitsgruppen und Plenum



ab 19:00

Abendprogramm mit Buffet und kulturellem Rahmenprogramm
u.a. mit der Musikgruppe Zebulon und dem Schriftsteller Gerd Holzheimer

 

 



Freitag 01. Juli 2011 

Wie kann man lernen, in der Dienstleistungsarbeit künstlerisch zu handeln?


09:00 - 09:30

Einführung in das Kompetenzentwicklungskonzept

Elisa Hartmann (GAB München)


09:30 - 11:00

3 paralelle Foren: KunDien-Praxis - Erfahrungen der Betriebe kennenlernen
Forum 1:  Kölsch & Altmann Softwareentwicklung
Forum 2:  Heidelberger Inkasso
Forum 3:  B&O Service- und Messtechnik


11:00 - 11:30

Kaffeepause


11:30 - 12:30

Podiumsdiskussion: "Welche Professionalisierung braucht Dienstleistungsarbeit?"

Moderation: Prof. Dr. Michael Brater
Fritz Kaiser (Bundesinstitut für Berufsbildung)
Prof. Birgit Mager (Köln International School of Design)
Linda Schneider (ver.di)
Prof. Dr. Charlotte Uzarewicz (Katholische Stiftungsfachhochschule München)
Klaus Zühlke-Robinet (PT am DLR)


12:30 - 13:00

Zusammenfassung und Ausblick

Claudia Munz (GAB München)
Prof. Dr. Michael Brater (Alanus Hochschule)


ab 13:00

Imbiss und Tagungsausklang

 




Informationen

Ort: München
Veranstaltungsort:
Kulturzentrum Messestadt
Erika-Cremer-Straße 8
München, 81829
Germany
Beginn/Ende: Donnerstag, 30 Juni, 2011 - 11:00 - Freitag, 1 Juli, 2011 - 14:00
Wegbeschreibung:
Veranstaltungsvorbehalt: Nein
Suchen

Abschlussband des Projektes erschienen
Buch zum künstlerischen Handeln erschienen.

"Gute DIENSTLEISTUNG -
  eine KUNST!"

Abschlusstagung des Projektes KunDien am 30.Juni / 01.Juli 2011 in München

Alle Präsentationen können jetzt hier  bzw. unter --> Informationen --> Downloads heruntergeladen werden